Das steckt dahinter ...


Lernprobleme, schlechte Noten, Entwicklungs- oder Verhaltensauffälligkeiten sind selten auf mangelnde Intelligenz oder gar Faulheit zurückzuführen. In den meisten Fällen sind die für das Lernen notwendigen neurologischen Vernetzungen blockiert oder gar nicht vorhanden.


Wie wissenschaftliche Experimente nachweisen, hat Stress den größten Einfluss auf die
Lernfähigkeit. Stress kann zu Blockaden führen und unser Denken erheblich erschweren.


Wir können diesen Zustand mit einem Stau auf der Autobahn vergleichen. Auf unser Gehirn bezogen bedeutet das: Informationen können nicht mehr zielgerichtet über neurologische Verbindungen weitergeleitet werden.

 


Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten – entweder wir stecken fest und es geht gar nichts mehr; wir ziehen uns z.B. wütend oder traurig zurück. Oder: Wir nehmen eine „Umleitung“ und setzen Strategien ein, die großen Aufwand erfordern; also z.B. noch mehr üben mit dem Ergebnis, dass wir immer mehr verkrampfen und gar nichts mehr geht.

 

Mit gezielten Übungen und Bewegungsabläufen können wir auf die jeweiligen Bereiche des Gehirns einwirken und das emotionale und körperliche Gleichgewicht wieder herstellen.

 

 

Kontakt:

 

Marion Hausch

Praxis für Praktische Pädagogik

 

Weinsteige 9

73614 Schorndorf-Haubersbronn

 

Tel.: 0 71 81/93 79 649

marionhausch@hotmail.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Marion Hausch Praxis für Evolutionspädagogik® und Praktische Pädagogik